Angebot anfordern
+49 (0) 5861 8440

20 Fahrrad-Safes am Bahnhof Eitorf

Veröffentlicht am 10 Mai 2016
20 Fahrrad-Safes am Bahnhof Eitorf

20 Fahrrad-Safes am Bahnhof Eitorf


Die Stadt Eitorf möchte die Altstadt leichter zugängig für Radfahrer nachen und hat dazu diese 20 Fahrradboxen am Bahnhof eingerichtet.

Eitorf ist eine kleine Stadt in NRW und war über die Jahren bekannt als Industriestadt und Kurort. Diese bewegte Geschichte ist deutlich sichtbar im Stadtbild. Die unzusammenhängende Infrastruktur und der unübersichtlichen Zustand rund um den Bahnhof bieten keine Möglichkeiten für Freizeitgestaltung und sind für Spaziergänger und Fahrradfahrer kaum zugängig.

Mit dem Projekt "Sprung an der Sieg" will die Gemeinde den öffentlichen Raum rund um den Fluß Sieg neu gestalten und die Natur wieder in die Stadt integrieren. Fahrrad- und Wanderwege, begrünte Bereiche und eine Skateanlage sollen die Stadt attraktiver machen.

Um den Bahnhof attraktiver für Radfahrer zu machen, hat die Johannes Teeken GmbH in Auftrage der Gemeinde 20 Fahrradboxen installiert. Diese Fahrrad-Safes wurden in den Hausfarben der DB gestaltet und sind alle mit einer Auflademöglichkeit für E-Bikes ausgestattet.

Fahrrad-Safes am Bahnhof Eitorf
Fahrrad-Safes Sprung an der Sieg
Zurück zur Übersicht