Angebot anfordern
+49 (0) 5861 8440

Errichtung einer Carpoolstation in Beneden-Leeuwen

Veröffentlicht am 11 April 2012
Errichtung einer Carpoolstation in Beneden-Leeuwen


Moderne Wartehallen und eine kreisförmige Fahrradüberdachung geben die neue Carpoolstation nahe Beneden-Leeuwen eine besondere Ausstrahlung.

Für die neue Umgehungsstraße von der Wilhelm Alexanderbrücke zur Maas en Waalweg in Beneden-Leeuwen ging es bei der Suche der Provinz Gelderland nach einer Lösung nicht nur um praktische Aspekte. Die neue N322 sollte auch ein attraktives Tor von Maas en Waal werden. Mit dem offenen, grünen Entwurf von Würck Architekten Rotterdam hat die Arbeitsgemeinschaft von Ballast Nedam-Van Gelder dafür den Auftrag bekommen.

Um die Umgehungsstraße attraktiv zu gestalten hat man Kastanienbäume gepflanzt und eine Herde Schafe wird die Grünflächen entlang der Strecke beweiden. Es wurden außerdem Wanderwege, Entwässerungsgräben und Grillplätze gebaut. Unterführungen, Tunnel für den Fahrradverkehr, mehrere Kunstobjekte sowie eine besondere Carpoolstation runden das Ganze ab. Die Carpoolstation hat man rund um einen kleinen See angelegt. Die gradlinige Konstruktion gibt der Station eine moderne Ausstrahlung.
Die Wartehallen und die Fahrradüberdachung wurden von unserem Geschäftsparter aus Holland Jan Kuipers BV geliefert und montiert. Um den offenen Charakter der Anlage zu betonen, wurde für das Dach und die Seitenwände klares Verbundglas bzw. Einscheibensicherheitsglas verwendet. Die Einheit von zweckmäßige Lösungen und der umgebende Natur findet man auch wieder bei der kreisförmige Fahrradüberdachung neben dem kleinen See.

Die Realisierung des Projektes war geprägt von einer engen Zusammenarbeit von Jan Kuipers Nunspeet mit den Architekten und der Arbeitsgemeinschaft.

beneden-leeuwen-1
beneden-leeuwen-3
B-L 032website
B-L 002website
Zurück zur Übersicht